Sehr günstiges Mikrofon im Test - König CMP-MIC8

König CMP-MIC8 im Test
Listenpreis: n. v.
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
EUR 6,95 bei Amazon
 
Vergleich hinzufügen

Produktgallerie

Das König Mikrofon "CMP-MIC8" ist ein extrem günstiges Mikrofon für knappe 6 Euro (im Warehouse oft auch noch günstiger zu haben). In diesem Test schaue ich mir das Mikrofon einmal genau an und ich habe außerdem ein Video mit Testaufnahmen für euch gemacht.

 

Info: In dieser Woche wird außerdem noch ein weiterer Test/Artikel im Zusammenhang mit diesem Mikrofon erscheinen, denn ich habe mir noch eine USB-Soundkarte dazu gekauft. Außerdem werde ich euch die Tage auch noch zeigen wie ihr dieses Mikrofon mit einer nahezu kostenlosen Do-It-Yourself Lösung an fast jedem Bügelkopfhörer befestigen und diesen somit zum Headset umfunktionieren könnt.

Das Mikrofon und der Lieferumfang

König CMP-MIC8 im Test

Im Lieferumfang war das Mikrofon und ein Clip enthalten. Das Mikrofon selbst ist 2,4 cm lang und an der dicksten Stelle vorne, 1,2 cm dick. Der Stecker am Ende des Kabels ist ein 3,5 mm Klinkestecker und dieser wird in den rosafarbenen Mikrofonanschluss an eurer Soundkarte gesteckt. Der Stecker selbst ist ca. 5 cm lang. Das Kabel ist 1,90 Meter lang und dabei habe ich die Länge des Mikrofons und des Steckers nicht miteinbezogen.

Clip
Clip am Mikrofon

Der mitgelieferte Clip wird über das herausstehende Plastikstück an der Seite des Mikrofons geschoben. Mit diesem Clip kann das Mikrofon dann beispielsweise am Kragen oder anderen Dingen befestigt werden. Sehr praktisch für die Befestigung.

Clip am Kragen
Clip am Kragen 2

Mehr gibt es hier nicht mehr zu sagen und deswegen kommen wir nun zum Video mit den Testaufnahmen.

 

Testvideo und Testaufnahmen

 

Technische Daten

Empfindlichkeit: -52dB ± 5dB 
Ausgangsimpedanz: 2,2K Ohm
Frequenzbereich:
30-15000Hz
Spannungsversorgung: 1-10V (Standard 3V)
S/N Verhältnis: >
40dB 
Anschluss: 3,
5 mm Stereo Klinkenstecker

 

Funktioniert das Mikrofon am Smartphone oder dem Tablet?

Stecker des Mikrofons
Adapter Beispiel

Ihr könnt das Mikrofon zwar in den Klinkeanschluss eines Smartphones oder Tablet PC stecken, aber das Mikrofon wird so keine Aufnahmen machen. Das hat im speziellen nichts mit dem Mikrofon zu tun, sondern es liegt daran das Smartphones und andere Geräte einen kombinierten Anschluss haben. Dies bedeutet, dass an den Anschluss Kopfhörer und Mikrofone angeschlossen werden können. Damit ihr Aufnahmen mit diesem oder anderen Mikrofonen machen könnt benötigt ihr einen Adapter. Dieser Adapter teilt den Anschluss wieder in zwei Anschlüsse auf. Rosa fürs Mikrofon und grün für den Kopfhörer.

Adapter Anzeigen

 

Mein Fazit

Für 5,75 € oder wie in meinem Fall nur 2,90 € ist dieses kleine Mikrofon ein Preis-Leistungs Hammer. Wie ihr in den Testaufnahmen gehört habt, war die Aufnahmequalität bei mir nur mäßig, wenn ich das Mikrofon an meinem T-Shirt Kragen befestigt habe. Da ich das Mikrofon allerdings auch schon mit der USB-Soundkarte (CSL - USB 7.1 Soundkarte extern​) getestet habe, kann ich auch direkt sagen, dass die Qualität dort um einiges besser war als ich das Mikrofon am Kragen befestigt hatte. Wenn ich es direkt vor dem Mund hatte war der Unterschied nicht so groß.

Meine Soundkarte ist an sich nicht schlecht, aber der Rauschfilter der Software ist hier wohl nicht so gut, wenn das Mikrofon zu weit vom Mund entfernt ist. Den Test der USB-Soundkarte und den Vergleich der Tonaufnahmen dieser USB-Soundkarte mit denen der Soundkarte des Mainboards, gibt es im Laufe der Woche noch auf meinem Youtube-Kanal. Klickt einfach das Video oben an, dann kommt ihr auf den Kanal. Die Aufnahmequalität des Mikrofons verbessert sich allerdings auch an meiner Mainboard-Soundkarte enorm, wenn es korrekt vor dem Mund positioniert wird. Das war mein kurzer Testbericht und ich hoffe er hilft euch weiter.

Wie immer efolgt die Bewertung im Verhältnis zum Preis!

Headset Vergleich

Du hast noch kein Headset zum vergleichen hinzugefügt. Hier kannst du über das PLUS-Symbol Headsets zum Vergleich hinzufügen.

Weitere Tests

Tonor Lavalier Mikrofon im Test

Tonor Lavalier Mikrofon im Test - Testaufnahmen (PC, LUMIX G81 und Motorola G4 ) und mehr

Das Tonor Mikrofon ist ein preiswertes Ansteckmikrofon. Mit Metallklemme und Popschutz. Mein Testbericht mit Video, Testaufnahmen und vielen großen Bildern. ...weiterlesen
Millso - ONIKUMA K1-B

Millso - ONIKUMA K1-B im Test - Günstiges Gaming-Headset mit LED Beleuchtung

Das K1-B ist ein preiswertes Gaming-Headset mit blauer LED Beleuchtung. Sehr guter Tragekomfort. ...weiterlesen
T.Bone MB85 Beta, U-Phoria UMC22 und Stativ im Test

Semiprofessionelles Mikrofonsetup für unter 100€ - T.Bone MB85 Beta, U-Phoria UMC22 und Stativ im Test

Mein semiprofessionelles Mikrofonsetup im Test. Ein T.Bone MB85 Beta mit Popschutz, einem Behringer U-Phoria UMC22 Audiointerface, einem XLR-Kabel und einem Stativ. All dieses Equipment hat nicht mehr als 100€ gekostet.  ...weiterlesen
Logitech G231 Prodigy Testbericht

Logitech G231 Prodigy im Test

Das preiswerte G231 im Test. Wie gut ist die Tonqualität und was taugt das Mikrofon? Dies und mehr in unserem MEGA-Testbericht. ...weiterlesen
EasySMX ESM-939P Gaming-Headset

EasySMX ESM-939P Gaming-Headset mit abnehmbarem Mikrofon

Das preiswerte EasySMX ESM 939P im Test. ...weiterlesen
AOSO J9

AOSO J9 im Test - USB Gaming-Headset mit Beleuchtung und 7,1 Virtual-Surround

Das AOSO J9 Gaming-Headset im Test. Preisgünstiges mit sehr guter Verarbeitungsqualität.htung im dhtung im Dunk ...weiterlesen