Artikel Bild
Bild
Onboard Sound vs. Soundkarte

Viele von euch haben sich sicher schon mit der Frage beschäftigt ob eine Soundkarte wie die Asus Xonar DG die Aufnahmequalität eures Mikrofons verbessert und ob sich die Tonqualität im Allgemeinen verbessert.

 

Nach oben

1) Onboard-Sound

So gut wie jedes Motherboard hat heutzutage eine Onboardsoundkarte. Am bekanntesten sind hier wohl die Realtek Onboardchips.

Pro Contra
  • Günstig bzw. bereits vorhanden
  • Meist ausreichend
  • Datenblätter oft schwer zu finden
  • Technische Deataildaten fehlen oft
  • Eventuell fehlende Anschlüsse
  • Spezialfunktionen für Profis, Musiker etc. fehlen

 

Ich selbst verfüge momentan über einen Realtec S1220A auf einem Asus x470 Prime PRO: https://www.asus.com/de/Motherboards/PRIME-X470-PRO/specifications/

Mainboard Preis anzeigen

Schauen wir uns einmal die Angaben des Chips an.

Realtec S1220A

  • Unterstützt bis 32-Bit/192kHz playback 
  • 120 dB SNR Aufnahme
  • 113 dB Line-IN Stereo playback
  • Optischer S/PDIF-Ausgang an der Gehäuserückseite (für mich wichtig, da ich den PC an einen AV-Receiver angeschlossen habe)
  • 8-Kanal High Definition Audio CODEC featuring Crystal Sound 3
  •  
Info: Oft ist es schwer Datenblätter der Chips ausfindig zu machen. ich empfehle euch Erfahrungsberichte zu googlen, wenn ihr mehr über einen Soundchip wissen möchtet.

 

Ich bin vollkommen zufrieden mit dem Chip und den Anschlüssen. Sehr wichtig war mir der S/PDIF (Toslink) Anschluss. Für meine Mikrofone verwende ich ohne hin externe Audiointerfaces/Mischpulte:

 

Nach oben

2) Soundkarte

Wenn ihr TOP Equipment besitzt, lohnt sich eine gute normale Soundkarte sicherlich, allerdings haben die meisten eher keine Equipment für hunderte von Euro. Die Frage ist also ob sich hier eine normale Soundkarte lohnt? Die Ausgabegeräte müssen die erhöhte Qualität also auch ausgeben können. 

Info: 4K Video auf einem FullHD Fernseher schauen erhöht die Bildqualität auch nicht.

 

AMP/Amplifier/Verstärker

Soundkarten haben meistens einen sogenannten APM (Amplifier, Deutsch: Verstärker). Wenn ihr beispielsweise euren Kopfhörer an eine normale Soundkarte anschließt, dann wird der Ton höchstwahrscheinlich hörbar lauter sein als bei der Onboard-Soundkarte. Das ist mir neulich bei einem Testbericht aufgefallen den ich gesehen habe. Dort wurde der Ton von Onboard und normaler Soundkarte abgespielt. Der Ton der normalen Soundkarte wirkte besser weil er lauter war. Allerdings sollte man den Ton angleichen um sinnvoll vergleichen zu können.

 

Pro Contra
  • Meist mehr Anschlüsse
  • Entlastet die CPU1*
  • THX, Dolby etc. möglich
  • Meist ist die Nutzung hochohmiger Kopfhörer besser möglich
  • Technische Angaben meist detailierter und ausführlicher
  • Teurer
  • Eventuell Probleme mit manchen Spielen 2*
  • Wenn der Hersteller keinen Treiber für neue Windowsversionen zur Verfügung stellt ist die Karte nicht mehr nutzbar

1*Die CPU Entlastung ist minimal, ihr gewinnt vielleicht 1-2 FPS. Das ist auch nicht der Fall, wenn es über Treiber läuft. Das ist nur der Fall, falls alles über den Chipsatz läuft. Heutzutage sind CPUS jedoch so schnell das dies so gut wie irrelevant ist.

2*Es gibt manchmal Spiele die mit der Soundkarten(Treiber) nicht funktionieren.

 

Nach oben

3) Damals und Heute

Ich kann mich noch gut daran erinnern wie schlecht der Onboardsound auf meinem ersten PC war, das war 1999. Das war damals ein Board für einen 1000Mhz AMD CPU. Damals hatte ich mir direkt eine Soundkarte gekauft um gescheiten Ton zu haben, die Creative DMX Xfire. Heutzutage sind die Soundchips aber doch recht gut. Deswegen kommen wir nun zum Blindtest.

 

Nach oben

4) Blindtest und Personen mit geschultem Gehör

Bei einem Blindtest wird einem Testhörer Musik vorgespielt, ihm allerdings nicht gesagt ob die Quelle eine Onboardsoundkarte oder eine normale Soundkarte ist. Bei einem solchen Test fällt sehr oft auf das es sehr viele Personen gibt, die den Unterschied nicht feststellen können.

Wenn ihr den Test selbst durchführen wollt benötigt ihr noch eine zweite Person. Ihr selbst müsst euch die Augen verbinden und die zweite Person wechselt zufällig zwischen Onboardsound und normaler Soundkarte hin und her. Jetzt müsst ihr selbst beurteilen wann es Onboardsound ist und wann die normale Soundkarte. Wenn ihr das unterscheiden könnt, dann hört ihr diesen Qualitätsunterschied und wenn nicht, dann reicht für euch auch die Onboardsoundkarte.

Wenn ihr euch nicht sicher seid, bestellt eine Soundkarte und führt diesen Test durch. Könnt ihr den Unterschied mit eurem Equipment hören? Ist er das Geld wert? Entscheidet das selbst.

 

Nach oben

5) Die Audiokette und die Signalqualität

Wer auf seinem PC MP3s mit 128 kbit hört, der wird auch mit den teuersten Lautsprechern der Welt keine Top Qualität erzielen, da die Tonquelle, in diesem Fall die MP3 Datei schon eine schlechte Qualität liefert.

 

Nach oben

6) Wann brauche ich jetzt eine Soundkarte?

Eine teure separate Soundkarte lohnt sich meiner Meinung nach nur, wenn ihr spezielle Anforderungen habt. Das kann z.B. folgendes sein:

  • Ihr habt extrem teures Equipment und möchtet die maximale Qualität.
  • Ihr seid Musiker und habt deswegen auch spezielle Anforderungen an Anschlüsse und Qualität.
  • Ihr möchtet spezielle Funktionen wie DTS, Dolby Pro Logic etc.
Info: Wenn das Spiel kein Surround, DTS unterstützt bzw. liefert, dann hilft es nichts wenn die Soundkarte über diese Funktion verfügt!

 

Über mich

Bild
ich small

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Die Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn ihr darüber etwas kauft, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für euch ändert das nichts am Endpreis des Produkts. Bitte den Adblocker ausschalten, ich bedanke mich.

Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.

Kategorie:
Soundkarte

Produktgallerie

Neuste Test

Produkt Test TONOR TC-777 im Test wide
5
TONOR TC-777 im Test - preiswertes Tischmikrofon

Ein Tischmikrofon von Tonor im Test. Das TONOR TC-777

Produkt Test Das MAONO AU-A04T im Test
6
MAONO AU-A04T im Test - Mikrofon & Mikrofonset für Einsteiger

Heute wieder einmal ein Mikrofon-Einsteigerset. Dieses mal mit Tischstativ.

Produkt Test AKG Perception 100 im Test wide
6
AKG Perception 100 im Test (öffnen und Vergleich zum Behringer B2 Pro)

Heute gibts mal wieder einen Retro-Test eines gebrauchten Mikrofons, das AKG Perception 100.

Bestseller

Neue Testberichte

Ein Tischmikrofon von Tonor im Test. Das TONOR TC-777

Heute wieder einmal ein Mikrofon-Einsteigerset. Dieses mal mit Tischstativ.

Heute gibts mal wieder einen Retro-Test eines gebrauchten Mikrofons, das AKG Perception 100.

Heute vergleiche ich das Behringer B2 Pro mit dem MXL 2006. Beides Großmembran-Kondensator-Mikrofone und beide Kosten im Bereich um die 100€. Vergleichsaufnahmen im Video.

Preiswertes Mikrofonset im Test. Das MAONO AU-PM421 Set im Test. Mit Video und Testaufnahmen.

Sitemap

Über meine Seite

Auf www.gamerheadset.net beschäftige ich mich seit Jahren mit Headsets und Mikrofonen aller Art. Hier findest du alles über Headsets fürs zocken! Testberichte, Artikel, Equipment Testberichte, Problemlösungen und mehr.