Geschrieben am 03.09.2014 von Marco, aktualisiert Mi., 10.03.2021 - 14:39
Artikel Bild
Bild
Surround Sound

In diesem Artikel geht es um Surround-Sound bei Gaming Headsets. Wie funktioniert diese Technik, was bringt sie mir und worin liegt der Unterschied zum echten Surround-Sound mit mehreren Lautsprechern? In folgendem Artikel werden ich dir dies genauer erklären.

 

Was ist Surround-Sound (Mehrkanalton)?

Die Surround-Technik basiert auf dem Einsatz von mehreren Lautsprechern, welche um den Hörer angeordnet sind, so dass ein Raumklang entsteht bzw. die Töne aus verschiedenen Richtungen wahrgenommen werden können. Nachfolgende Bilder zeigen den schematischen Aufbau eines 5.1 und 7.1 Surround-Setups.

Bild


7.1 Surround
Bild


5.1 Surround

Die Frage die sich jetzt stellt ist, wie das Prinzip von mehreren Lautsprechern in einem Kopfhörer bzw. einen Headset umgesetzt wird.

 

Wie funktioniert der Surround-Sound bei Headsets?

Ein Kopfhörer bzw. ein Headset hat in einer Ohrmuschel in der Regel nur einen Lautsprecher, auch Treiber genannt. Wie soll hier also Surround funktionieren?

 

Headsets mit mehreren Treibern

Es gibt Headsets(sehr selten) in denen mehrere Lautsprecher in der Ohrmuschel verbaut sind, doch macht das eigentlich Sinn? Wie wir oben gesehen haben, werden bei echtem Surround Lautsprecher in einem Raum mit gewissen Abständen verteilt. Wichtig ist hierbei, dass sie verteilt und mit Abständen im Raum stehen, damit der Surround Klang korrekt erzeugt werden kann. Würden wir all diese Lautsprecher auf einen Haufen stellen dann würde der Surround-Sound auch nicht mehr korrekt funktionieren. Genau dieses Problem tritt auf wenn mehrere Lautsprecher auf einer sehr kleinen Fläche in geringem Abstand, in diesem Fall in der Ohrmuschel des Headsets, platziert werden.

 

Virtueller Surround-Sound

Aus den oben genannten Gründen wird bei den meisten Surround Headsets nur ein Lautsprecher pro Ohrmuschel verwendet, der Surround-Sound über eine Soundkarte/Soundchip virtuell erzeugt und dann über den Lautsprecher ausgegeben. Um zu verstehen wieso Surround-Sound hier mit nur einem Lautsprecher funktioniert müssen wir uns das menschliche Gehör einmal genauer anschauen. Beginnen wir mit einem einfachen Beispiel. Wenn die linke Seite eines Kopfhörers den Ton eines Autos lauter wiedergibt als die Rechte, so haben wir den Eindruck, dass das Auto von Links auf uns zukommt. Das klingt plausibel und sollte für jeden nachvollziehbar sein. Um einen Richtungseffekt zu erzeugen, bzw. ob ein Geräusch von vorn, oben oder hinten kommt, wird der Schallpegel gegenüber anderen Frequenzbereichen angehoben. Diese Frequenzbereiche werden auch als "blauertsche Bänder" bezeichnet. Einen detaillierten und technischen Wikipedia Eintrag zu den blauertsche Bändern findet ihr am Ende des Artikels unter "Weitere Informationen".

Diese Prinzipien funktionieren wirklich sehr gut um Surround-Sound zu erzeugen. Die extra Soundkarte/Soundchip über die ein Surround Headset verfügt, modifiziert also die Frequenzen so, dass unser Ohr und Gehirn den Ton räumlich wahrnehmen. Das ist auch der Grund, warum virtueller Surround bei Headsets meistens besser ist als der Einsatz von mehreren Treibern in der Ohrmsuchel. 

 

Wieso werden Surround-Headsets an den USB-Port angeschlossen

Normale Stereo Headsets werden in der Regel über ein Klinke Kabel an der Soundkarte angeschlossen. Surround Headsets dagegen werden so gut wie immer an den USB-Port angeschlossen. Das ist deswegen so, weil Surround Headsets über einen eigenen Soundprozessor (Soundkarte) verfügen, welcher den Surround-Sound erzeugt (virtuell simuliert). Deswegen können Surround-Sound Headsets nicht direkt an die Soundkarte des PCs angeschlossen werden.

Surround-Headsets anzeigen

 

Virtueller Surround über die Soundkarte

Viele Soundkarten und selbst mein OnBoard Realtek Chipsatz bzw. der Treiber untertützen mittlerweile Virtuellen Surround. Dieser kann in den Audioeinstellungen  in Windows unter dem Tab "Verbesserungen" aktiviert werden. Probiert es einfach mal aus.

 

Weitere Informationen

http://de.wikipedia.org/wiki/Blauertsche_B%C3%A4nder

Über mich

Bild
ich small

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Die Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn du darüber etwas kaufst, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für dich bleibt der Endpreis gleich. Bitte den Adblocker ausschalten, ich bedanke mich.

Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.

Kategorie:
Surround

Neuste Test

Produkt Test AU-PM461TR wide
5
MAONO AU-PM461TR im Test - Preiswertes USB-Mikrofon

Ein weiteres USB-Mikrofon im Test. Das Maono AU-PM461TR. Mit Testaufnahmen im Video.

Produkt Test OTA BM 65 wide
5
OTHA BM 65 Mikrofon im Test - Preiswertes Mikrofon mit Tasten und Rauschreduzierung

Das OTHA BM 65 im Test. Extrem preiswertes USB-Mikrofon mit Zubehör.

Produkt Test EKSA AIR JOY PRO im Test wide
5
EKSA AIR JOY PRO im Test - Preiswertes und sehr leichtes Gamer-Headset

Ein preiswertes Headset mit Licht, Software und sehr geringem Gewicht.

Gespeichert von Akinatorlord (nicht überprüft) am Mi., 05.12.2018 - 00:17 Permalink

Das 7.1 wird falsch dargestellt da hat man nur 2 vorne links/rechts 1 mitte dann links/rechts 2 und hinten auch 2 links/rechts und subwoofer

Gespeichert von Lars (nicht überprüft) am So., 13.10.2019 - 02:17 Permalink

Ist es zu empfehlen ein Souround Headset oder ein "normales" Headset zu kaufen (selbes Model selber Preis)