Comica CVM-VM10-K2
Listenpreis:
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
Bei Amazon
Vergleich hinzufügen

Shops

Body

Das Comica CVM-VM10-K2 ist ein Set für das Filmen mit dem Handy. Mich hat dabei besonders das Shotgunmikrofon interessiert. Preis zum Zeitpunkt des Test ca. 70  Euro.

 

 

Lieferumfang


Lieferumfang des Comica cvm vm10-k2

Der Lieferumfang besteht aus:

  • Mikrofon (CVM-VM10 II)
  • Popschutz
  • Windschutz
  • Anschlusskabel
  • Stativ
  • Handyhalterung
  • Anleitung (Englisch & Chinesisch)

 

Wie immer gibt es ein Video, inklusive vier Testaufnahmen mit dem Mikrofon. Auch an einer LUMIX G81.

 

 

Das Mikrofon gibt es auch einzeln zu kaufen. Da liegt dann ein Klinkekabel zum Anschluss an eine Digitalkamera bei. Es gibt das Set außerdem noch in drei anderen Setkombinationen.

 

Aufbau und Elemente

Bild

Windschutz und Popschutz
Bild

Ohne Popschutz

Im Bild sehen wir das Mikrofon und der Popschutz lässt sich leicht abziehen. Darunter sehen wir das Mikrofon, welches sich in einem länglichen Metallkorpus befindet. Komplett solides Aluminium. Die Kappe vorne lässt sich abschrauben.

Bild

Kappe
Bild

CAPTION

Das Mikrofon ist ein sogenanntes Shotgunmikrofon mit Nierencharakteristik. Das Polaradiagarmm und die Daten finden sich in der Anleitung(Bild siehe unten). Dort sehen wir auch die Frequenzbereiche. Was genau die verschiedenen Richtcharakteristiken für Vorteile und Auswirkungen haben will ich hier jetzt nicht erklären. Auf Wikipedia gibt es da einen guten Artikel zu. 

Infos zu den verschiedenen Charakteristiken bei Mikrofonen: https://de.wikipedia.org/wiki/Richtcharakteristik

Das Mikrofon wird an ein Smartphone angeschlossen bzw. dafür ist es ausgelegt. Die beiden Klinkestecker sind unterschiedlich! Es muss unbedingt der graue Stecker an das Smartphone angeschlossen werden und der schwarze an das Mikrofon. Wenn ihr das falsch herum anschließt, dann funktioniert das Mikrofon nicht! 

Der Kopf des kleinen Stativs wird verstellt, indem zuerst der Knopf an der Seite gedrückt wird, der Kopf kann dann rotiert werden.

 

Aufbau

  1. Zuerst werden die Beine des Stativs ausgeklappt und der Kopf ausgerichtet.
  2. Dann schrauben wir die Handyhalterung auf das Stativ. Dazu nutzen wir das Metallrad an der Seite. Wir drehen es bis die Halterung fest sitzt.
  3. Anschließend öffnen wir die Halterung für das Handy indem wir das Rad oben drehen.
  4. Dann legen wir das Handy ein und ziehen die Schraube leicht fest.
  5. Als nächstes wird das Mikrofon aufgesteckt und mir dem Schraubrad fixiert. Richtet das Mikrofon immer auf die Personen aus, die ihr aufnehmen möchtet.

Zu guter Letzt verbinden wir noch das Mikrofon mit dem Smartphone. Fertig.


Comica CVM-vm10-k2 fertig aufgebaut

 

Testaufnahmen

Jetzt kommen wir zu den Testaufnahmen und ich kann auch direkt sagen, das mein Motorola G4 wohl einen sehr schlechten D/A Wandler verbaut hat. Die Aufnahme am G4 war schlecht. Im Anschluss gibt es deshalb nämlich noch eine Aufnahme mit einem Samsung S5. Das sind Welten, was die Tonqualität und die Amplitude angeht. Am PC und an der LUMIX G81 habe ich es auch noch getestet. Die Testaufnahmen findet ihr oben im Video ab Minute 9:16.

  1. Motorola G4
  2. Samsung S5
  3. Lumix G81(Adapter)
  4. Am PC mit Korrekturen(Adapter)

 

Technische Daten


Technische Daten
  • Nierencharakteristik
  • Frequenzbereich: 100 - 20.000 Hz
  • Sensitivität: -33dB +-2dB
  • S/N: > 75 dB
  • Maximum SPL: > 105 dB
  • Spannung: 1-10 Volt.

 

Comica CVM-VM10-K2 (CVM-VM10 II) - Mikrofon und Smartphonestativ Test und Testaufnahmen
Hersteller Mikrofone, Comica
Preis 50 - 100 EUR
Modellname CVM-VM10-K2
Typ Mikrofon
Anschluss Klinke
Reichweite
Impedanz
Surround Nein
Audio-Übertragungsbereich
Empfindlichkeit
Gewicht
Mikrofon Niere
Ohrmuschel Bausweise
Rauschunterdrückung
Systeme Mobile(Tablet & Handy)
Zusatztasten
Zusatztasten
Stromversorgung
Akkulaufzeit
Ladestation
Trägerfrequenz (wireless)

 

Verarbeitung & Fazit

Bild

Klemmmechanismus
Bild

Stativ

Das Set kostet knappe 70 Euro, das Mikrofon kann man aber auch einzeln kaufen. Einzeln kostet es dann ca. 53 Euro, dort liegt aber noch ein passendes Kabel für den Anschluss an einer Kamera bei. Das Mikrofon ist zudem sehr kompakt. Für 17 Euro mehr bekommt man also die Handyhalterung samt Stativ quasi dazu. Lohnt sich je nachdem also. 

An sich wirkt alles solide, auch wenn es aus Kunststoff gefertigt ist. Die Halterung selbst habe ich einmal komplett aufgeschraubt. Im Inneren befindet sich eine Metallfeder, die Metallschraube und das Gegengewinde aus Metall. So funktioniert der Klemmmechanismus. Das kleine Stativ wirkt solide und hat rutschfeste Gummifüße. Der Kopf ist aus Metall. Er kann nicht komplett fixiert werden. Mit Kraft kann er auch bewegt werden, ohne den Schalter zu drücken. Allerdings ist die benötigte Kraft höher als das Gewicht des Aufbaus samt Handy. Von alleine verstellt sich der Kopf also nicht. Ich empfehle euch immer den Knopf zu benutzen, ansonsten verschleißt ihr vermutlich den Bremsmechanismus.

Bild

Kugelkopf
Bild

Gummifuß

Die beiliegende Tasche ist auch praktisch, wenn ihr damit z.B. auf Reisen geht. Das aufgebaute Set ist außerdem extrem, leicht und wiegt, ohne Smartphone, nur 260 Gramm. Ein Windschutz liegt, neben dem normalen Popschutz aus Schaumstoff, auch noch bei.

Bild

Tasche
Bild

Fertig aufgebaut

Die Tonqualität habt ihr in den Testaufnahmen nun an Diversen Geräten selbst gehört und ich empfinde sie zu dem Preis und für den Abstand gut.

Info: Beachtet den Abstand von bis zu 3,5 Metern bei den Testaufnahmen. 

Allerdings habe ich momentan auch noch keine Referenzen zu anderen Mikrofonen dieser Art. Dies gilt es zu beachten. Wenn euch die Qualität ausreicht und ihr mit dem Handy filmt ist das Set auf jeden Fall einen Blick Wert. Beachtet auch, das die Tonqualität bei billigen Handys mit schlechtem D/A nicht gut ist, was dann aber am Handy liegt. Das habt ihr bei meinem G4 ja gehört. Ich vermute das ist der D/A Wandler.

Da ich nicht hauptsächlich mit dem Handy filme, werde ich die Halterung selbst einfach als kleines Stativ nutzen und das Mikrofon werde ich an meine Lumix G81 anschließen bzw. in meinem Kamera-Rig verbauen. Zum Rig folgt in den nächsten Wochen noch ein Video.

Das war ein weiterer Testbericht von mir und ich hoffe er hilft dir weiter.

 

Über mich

Bild
ich small

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Die Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn ihr darüber etwas kauft, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für euch ändert das nichts am Endpreis des Produkts. Bitte den Adblocker ausschalten, ich bedanke mich.

Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.

Unsere Produkt Bewertung

Preis/Leistung:
5
Verarbeitung:
5
Ausstattung:
5
Tragekomfort:
5
Tonqualität:
5
Gesamtwertung: 5 von 6 Punkten
Listenpreis:
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert € bei Amazon

Für weitere Bewertungen bitte hier klicken

Letzte Tests

Produkt Test TONOR TC-777 im Test wide
5
TONOR TC-777 im Test - preiswertes Tischmikrofon

Ein Tischmikrofon von Tonor im Test. Das TONOR TC-777

Produkt Test Das MAONO AU-A04T im Test
6
MAONO AU-A04T im Test - Mikrofon & Mikrofonset für Einsteiger

Heute wieder einmal ein Mikrofon-Einsteigerset. Dieses mal mit Tischstativ.

Produkt Test AKG Perception 100 im Test wide
6
AKG Perception 100 im Test (öffnen und Vergleich zum Behringer B2 Pro)

Heute gibts mal wieder einen Retro-Test eines gebrauchten Mikrofons, das AKG Perception 100.

Selber Hersteller

Produkt Test COMICA V30 PRO
5
COMICA V30 PRO im Test - Richtmikrofon für Kameras

Das COMICA V30 PRO ist ein Richtmikrofon mit Supernieren-Charakteristik. Es ist für Kameras gedacht, kann aber auch an den PC angeschlossen werden.

Comments

HEADSET VERGLEICH

Du hast noch kein Headset zum vergleichen hinzugefügt. Hier kannst du über das PLUS-Symbol Headsets zum Vergleich hinzufügen.

Weitere Tests

Ein Tischmikrofon von Tonor im Test. Das TONOR TC-777

Heute wieder einmal ein Mikrofon-Einsteigerset. Dieses mal mit Tischstativ.

Heute gibts mal wieder einen Retro-Test eines gebrauchten Mikrofons, das AKG Perception 100.

Heute vergleiche ich das Behringer B2 Pro mit dem MXL 2006. Beides Großmembran-Kondensator-Mikrofone und beide Kosten im Bereich um die 100€. Vergleichsaufnahmen im Video.

Preiswertes Mikrofonset im Test. Das MAONO AU-PM421 Set im Test. Mit Video und Testaufnahmen.

Bestseller

Neuste Artikel

Es gibt sehr viele Gamer Headsets am Markt, doch welches ist das richtige für dich? Welche Funktionen und Features gibt es und was bedeuten die technischen Fachbegriffe? Mein Kaufberatungsartikel für dich.

Das Beringer B2 Pro und das MXL 2006 habe ich vor ein paar Tagen getestet. Heute zerlege ich die beiden Mikrofone.

Heute habe ich einmal ein preiswertes Mikrofon zerlegt. Werfen wir einen Blick ins Innere und den groben Aufbau eines solchen Mikrofons.

Es gibt mittlerweile extrem viele Gaming-Headsets in der Preisspanne von 20-40 Euro. In aller Regel stammen diese sehr bunten Gaming-Headsets aus China.

Sitemap

Über meine Seite

Auf www.gamerheadset.net beschäftige ich mich seit Jahren mit Headsets und Mikrofonen aller Art. Hier findest du alles über Headsets fürs zocken! Testberichte, Artikel, Equipment Testberichte, Problemlösungen und mehr.