COMICA V30 PRO im Test - Richtmikrofon für Kameras

COMICA V30 PRO
Listenpreis: n. v.
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
bei Amazon
 
Vergleich hinzufügen

Produktgallerie

Shops & Preise

Heute schaue ich mir das COMICA V30 PRO an. Es handelt sich dabei um ein Richtmikrofon mit Nierencharakteristik. Es ist für Kameras gedacht, kann aber auch an den PC angeschlossen werden, da es über einen 3,5 mm Klinkestecker verfügt.

 

 

Lieferumfang des COMICA V30 PRO

Lieferumfang des COMICA V30 PRO
Lieferumfang des COMICA V30 PRO
Lieferumfang des COMICA V30 PRO

Im Lieferumfang, liegt neben dem Mikrofon selbst, auch ein hochwertiger Windschutz bei. Die Anleitung ist auch Englisch und Chinesisch, ist jedoch mit vielen Bildern versehen.

 

Hier mein Testvideo mit Unboxing, Testaufnahmen in verschiedenen Situationen und mehr.


Kapitel

  • 00:12 Unboxing
  • 07:47 Das Mikrofon
  • 12:12 Testaufnahmen in diversen Situationen
  • 21:22 Fazit

 

 

Das Mikrofon

COMICA V30 PRO
COMICA V30 PRO
COMICA V30 PRO
Ohne Popschutz
Ohne Popschutz
Ohne Popschutz

Jetzt schauen wir uns das Mikrofon nochmal sehr genau an. Es ist zuerst einmal sehr leicht und wiegt gerade einmal 90 Gramm. Das ist besonders wichtig für Benutzer die viel unterwegs sind bzw. das Mikrofon mobil einsetzen. Beispielsweise beim VLoggen. Mir selbst ist dies jedoch egal, da ich es stationär auf meinem Kameracage einsetze.

Was ist ein Kamera-Cage?

Die Verarbeitung wirkt für diese Preisklasse gut und alles ist aus Kunststoff gefertigt, wodurch auch das geringe Gewicht erreicht wird. Die Befestigung für den Blitzschuh verfügt allerdings über ein Standard 1/4 Zoll Metallgewinde, welches wir so gut wie an allen Stativen und Kameras finden.

Gewinde am Blitzschuhhalter
Gewinde am Blitzschuhhalter
Gewinde am Blitzschuhhalter
An der Kamera
An der Kamera
An der Kamera

Das Mikrofon wird im Normalfall am Blitzschuh befestigt. Dafür wird es einfach aufgeschoben und dann mit dem Kunststoffrad fixiert. Durch das Gewinde könnten wir es aber auch auf eine erhöhte Halterung oder an einen Arm schrauben. Wieso das wichtig ist, werde ich euch gleich zeigen, wenn ich zum Fellwindschutz komme.

Angeschlossen wird das Mikrofon mit einem 3,5 mm Klinkestecker. Die meisten Kameras haben einen solchen Mikrofonanschluss nahe den restlichen Anschlüssen. Das Spiralkabel ist flexibel aber zu gleich auch kompakt. Somit stört es nicht.

Klinkekabel
Klinkekabel
Klinkekabel
Akkufach
Akkufach
Akkufach

Für den Betrieb sind 2 AAA Akkus oder Batterien nötig. Dazu wird die Klappe aufgeschoben(die Richtung steht daruf) und darunter kommt das Akkufach zum Vorschein. Auf der Rückseite des Mikrofons gibt es zwei Schalter. Der obere Schalter aktiviert einen Tiefpassfilter, wenn er nach rechts geschoben wird. Diesen Schalter werde ich immer auf der linken Position belassen, auch bei meinen Testaufnahmen. Wieso? Weil ich den Tiefpass auch problemlos in der Nachbearbeitung drüberlegen kann. Im Endeffekt eliminiert er Frequenzen ab einer gewissen Schwelle, in dem Fall alles bis 80 Hz. Das reduziert z.B. Trittschall oder wenn man ans Mikrofon stößt.

Schalter
Schalter
Schalter
Angeschaltet
Angeschaltet
Angeschaltet

Der Schalter darunter ist der An- und Ausschalter, welcher zwei Stellungen hat. Die Mittelstellung aktiviert eine +10 dB Verstärkung, erhöht aber auch das Rauschen. Steht der Schalter komplett auf ON, so ist das Mikrofon normal ohne Verstärkung eingeschaltet.

Info: Wichtig! Wenn ihr das Mikrofon einsteckt und es nicht anschaltet, dann zeichnet die Kamera keinen Ton auf, auch nicht mit dem internen Mikrofon der Kamera.

Das rote Element an dem das Mikrofon befestigt ist, ist ein Entkopplungsmechanismus(Spinne/Shockmount). Der dient dazu, dass Schwingungen oder Stöße nicht so stark vom Mikrofon aufgenommen werden. Ohne eine solche Entkopplung sind Stöße und Vibrationen nämlich extrem stark zu hören. Wer schon einmal an einen Mikrofonständer gestoßen ist, an dem sich kein entkoppeltes Mikrofon befinden hat, der weis wie sich das anhört.

An der Kamera
An der Kamera
An der Kamera
Kapsel im Inneren
Kapsel im Inneren
Kapsel im Inneren

Ich habe das Mikrofon auch einmal von seinem Popschutz und dem Schaumstoffschutz vorne befreit. Der Popschutz lässt sich ganz einfach, ohne große Gewalt abziehen und wieder aufschieben. Im Inneren sehen wir ganz hinten in der Röhre, die Kapsel. 

Der beiliegende Fellschutz ist recht wuchtig. Ich habe zuerst den normalen Popschutz aus Schaumstoff abgezogen, bevor ich den Fell-Winschutz aufgezogen habe. Am Fellwindschutz befindet sich ein kleiner Zettel "Insert here". Hier wird die Röhre eingeschoben und dann wird im Anschluss noch das Ende des Fellschutzes über das Ende des Mikrofons gezogen. Das hält auf jeden Fall alles sehr gut.

Fell Windschutz
Fell Windschutz
Fell Windschutz
Fell Windschutz an der Kamera
Fell Windschutz an der Kamera
Fell Windschutz an der Kamera

So ein Fell-Windschutz kostet separat ca. 20 Euro aufwärts. Der wäre dann aber nicht so passgenau wie dieser hier. Ein kleines Problem gibt es mit diesem wuchtigen Fell aber, wenn ihr sehr kompakte Kameras und kurze Objektive habt. Dazu hier einmal ein Bild mit Lineal und einer EOS 550D. Wir sehen, dass der Fellschutz recht weit vorragt. Wenn ihr jetzt eine kompaktere Kamera habt, dann kann es sein, dass ihr Haare vor dem Objektiv habt. Um dieses Problem zu lösen könnt ihr eine erhöhte Halterung nutzen oder die Haare mit einem Netz oder ähnlichem bändigen. Ich selbst habe das Problem nicht da ich einen Kamerakäfig nutze und auch Halterungen besitze, welche alles erhöhen.

 

Testaufnahmen

Das Comica V30 Pro ist ein Richtmikrofon mit Supernieren-Charakteristik. In meinen Augen sind Abstände bis zwei Meter ok wenn ihr Sprache aufnehmen möchtet. Im Video oben gibt es unbearbeitete Testaufnahmen in verschiedenen Situationen. Das Mikrofon ist dabei an meiner LUMIX G81 angeschlossen.

  • Das Rauschen kann sich von Kamera zu Kamera unterscheiden.
  • Das Rauschen lässt sich in Audacity kinderleicht herausfiltern.

 

Einsatz am PC?

Dieses Mikrofon ist für Kameras gedacht, kann aber auch am PC eingesetzt werden. Vorteil ist, dass wir es in einem höheren Abstand positionieren können, als es z.B. bei einem Headsetmikrofon der Fall ist. Ein entsprechendes Tischstativ/Stativ ist natürlich die Voraussetzung, sowie ein Verlängerungskabel für Klinke.

 

Technische Daten

Daten
Daten
Daten

 

  • Richtmikrofon, Supernierencharakteristik
  • Frequenzgang: 40 - 20000 Hz
  • Sensitivity: -33db +-2dB/-23 dB +-2dB
  • Max SPL: 114 dB
  • SNR: 78dB
  • Batteriezeit: 200 Stunden laut Angabe.
  • 90 Gramm ohne Akkus.
  • 3,5 mm Klinkestecker
  • Impedanz: 200 Ohm

 

 

Fazit und Weitere Infos

Das Comica V30 Pro kostet etwa 65 Euro und ein hochwertiger Windschutz wird mitgeliefert. Wer sich jetzt fragt, ob man das Mikrofon an den PC anschließen kann, ja das ist möglich. Es handelt sich um einen simplen 3,5 mm Klinkeanschluss und ich hatte das Mikrofon auch kurzzeitig an den PC angeschlossen.

Die Testaufnahmen habt ihr im Video gehört und könnt euch deshalb euer eigenes Bild machen. Meine persönliche Meinung ist die Folgende. Für Sprachaufaufnahmen in leiser Umgebung und bis zu zwei Metern Abstand ist es geeignet. Mit entsprechender Nachberabeitung wird der Klang dann nochmal nachgebessert. Vlogging im Nahbereich ist auch in Ordnung. Wenn wir sehr nahe ans Mikrofon herangehen wird die Aufnahmequalität natürlich viel besser. Auch das habe ich im Video demonstriert.

Für Sprachaufnahmen in lauter Umgebung funktioniert das Mikrofon im Nahbereich auch ganz gut. Bei größeren Abständen empfehle ich dann aber generell wieder Ansteckmikrofone samt Rekorder. Jetzt wisst ihr Bescheid und könnt selbst entscheiden.

Das war ein weiterer Testbericht von mir, für euch und ich hoffe er hilft dir weiter. 

 

Headset Vergleich

Du hast noch kein Headset zum vergleichen hinzugefügt. Hier kannst du über das PLUS-Symbol Headsets zum Vergleich hinzufügen.

Weitere Tests

AKG Perception 100 im Test

AKG Perception 100 im Test (öffnen und Vergleich zum Behringer B2 Pro)

Heute gibts mal wieder einen Retro-Test eines gebrauchten Mikrofons, das AKG Perception 100. ...weiterlesen
Behringer B2 Pro VS MXL 2006

Behringer B2 Pro VS MXL 2006 - Zwei Großmembran-Kondensatormikrofone im Test

Heute vergleiche ich das Behringer B2 Pro mit dem MXL 2006. Beides Großmembran-Kondensator-Mikrofone und beide Kosten im Bereich um die 100€. Vergleichsaufnahmen im Video. ...weiterlesen
MAONO AU-PM421

MAONO AU-PM421 im Test - Preiswertes Mikrofonset

Preiswertes Mikrofonset im Test. Das MAONO AU-PM421 Set im Test. Mit Video und Testaufnahmen. ...weiterlesen
Audio-Technica AT3035

Audio-Technica AT3035 im Test - Großmembran Kondensator-Mikrofon

Heute teste ich mal wieder ein gebrauchtes Mikrofon. Das ältere Audio-Technica AT3035 Großmembran Kondensator-Mikrofon im Test. Außerdem ein Vergleich zum Stagg PGT 80 ...weiterlesen
Stagg PGT 80

Stagg PGT 80 im Test - Großmembran Kondensatormikrofon

Ein gebrauchtes Mikrofon von Ebay. Lohnt es sich? Das STAGG PGT 80 im Test. ...weiterlesen
Audio-Technika AR875R Richtmikrofon

Audio-Technica AT875R Richtmikrofon - Allround Geheimtipp?

Mein Allroundmikrofon, das Audio-Technica AR875R im Test. ...weiterlesen