Razer Chimaera Wireless

Razer Chimera wireless Gamer Headset
Listenpreis: n. v.
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
bei Amazon
 
Vergleich hinzufügen

Produktgallerie

Info: Updated am 5.10.2014

Dieses Headset hat ein Kollege nun im dauertest für einige Monate. Das Razer Chimaera Wireless ist ein wireless Gamer Headset. Super Tragekomfort und der Akku hält etwa 12 Stunden durch. Geladen wird das Headset über eine mitgelieferte Ladestation. Freie Bewegung in einer ca. 70 m² Wohnung sind kein Problem und Störungen traten beim skypen auch nicht auf. Dieser Text bezieht sich auf die Stereo Version. Bei der 5.1 Version hat das Headset auf der Rückseite noch einen Toslink Anschluss. Vor dem ersten Benutzen müsst ihr die mitgelieferten Akkus unter die rechte Ohrmuschel einlegen. Dazu kann das Plastik auf der Außenseite durch Ziehen einfach entfernt werden und darunter seht ihr dann den Akkuschacht.

Technische Daten

Razer Chimera wireless Gamer Headset
Razer Chimaera Wireless
Hersteller
Preis 50 - 100 EUR
Modellname
Chimera
Typ
Kabellos/Bluetooth
Anschluss
USB
Composite-Kabel
Component HD AV Kabel
Reichweite ca. 10 Meter
Impedanz 32 Ohm bei 1 kHz
Surround Nein, 5.1 Surround
Audio-Übertragungsbereich 20 – 20.000 Hz
Empfindlichkeit
(bei 1 kHz, 1V/Pa): 105 dB +/- 2db
Gewicht
ca. 369 Gramm
Mikrofon
Frequenzgang: 130 – 10.000 Hz, Empfindlichkeit (-42 dB ± 2 dB, 1V/Pa), Rauschabstand: 55 dB
Ohrmuschel Bausweise
Geschlossen
Rauschunterdrückung
Surround Nein, 5.1 Surround
Systeme
PC
XBOX
Zusatztasten
Ja
Zusatztasten
An/Aus, Mikrofon stummschalten, Kopfhörer stummschalten, Sync
Stromversorgung 2x AAA Akku
Akkulaufzeit
12
Ladestation Ja
Trägerfrequenz (wireless)
2,4 GHz
Sonstiges
Es gibt das Headset als Stereo und als 5.1 Version. 5.1 und Stereo Version haben unterschiedliche Anschlüsse auf der Rückseite der Ladestation.

Ladestation

Mit eines der wichtigsten Kriterien wieso ich mit dieses Headset gekauft habe, war die Ladestation. Ich hatte davor einmal einen Kopfhörer der über keine Ladestation verfügte und bei dem ich ständig die Batterien auswechseln musste. Das war sehr nervig und ich habe daraus gelernt. Die Ladestation des Razer Chimera ist ein schickes Designobjekt und hat vorne auf der Unterseite ein Razer Logo,  welches grün leuchtet. Die Beleuchtung kann allerdings über die mitgelieferte Software abgeschaltet werden. Auf der Rückseite der Ladestation befinden sich noch zwei Knöpfe, einmal ein an/aus Knopf und einmal ein SYNC-Knopf.

Anschluss an den PC

Der Anschluss an den PC ist denkbar einfach. Auf der Rückseite der Ladestation befinden sich zwei Klinke Eingänge, einmal für Mikrofon und einmal für den Ton. Da das Headset ursprünglich für die Xbox ausgelegt war, fehlen hier leider Audio Kabel für den Anschluss an den PC. Wir benötigen also zwei Klinke-Kabel (männlich/männlich). Ein solches Kabel seht ihr hier im Bild links abgebildet. Davon benötigt ihr zwei Stück.

 

Besonderheiten und Knöpfe am Kopfhörer

Das Mikrofon lässt sich nach oben einklappen. Klappt ihr das Mikrofon runter, so wird es automatisch aktiviert und wenn ihr es wieder hoch klappt dann schaltete es sich stumm. In der Praxis hat sich dieser Mechanismus jedoch nicht als hundertprozentig zuverlässig gezeigt. Ich habe das Headset jetzt schon über ein Jahr im Test und muss leider sagen, dass das automatische Stummschalten und wieder Einschalten des Mikrofons manchmal einfach nicht funktioniert. Das Ganze ist aber nicht weiter schlimm, da es auch einen Stummschalten-Knopf direkt an der Ohrmuschel gibt.

Kommen wir zu den Tasten die sich am Kopfhörer befinden. Dies sind:

  • Tasten: Ein/Aus
  • Mikrofon stummschalten
  • Ton stummschalten
  • SYNC
  • Lautstärkeregler für den Ton sowie das Mikrofon

Es gibt ein Lautstärkeregler für das Mikrofon am Headset selbst. Falls dein Mikrofon zu leise sein sollte, hast du höchstwahrscheinlich die Lautstärke des Mikrofons stark heruntergeregelt.

Stereo und 5.1

Wie bereits erwähnt gibt es das Headset in zwei Versionen, einmal als Stereo Version und einmal mit 5.1 Surroundsound (virtuell). Die Surroundversion kostet aktuell (September 2014) um die 130 € und die Stereo Version ist 20 € billiger. Ich selbst habe das Headset im Amazon Warehouse für um die 70 € gekauft.

Hier gibt es die 5.1 Version: Razer Chimaera Wireless Headset für Xbox 360 und PC

Komfort

Bei diesem Headset handelt es sich um ein komplett geschlossenes Headset. D.h. die Ohrmuscheln sind komplett nach außen abgeschottet. Der Kopfbügel des Headsets ist verstellbar und man kann sehen, dass dieser verstellbare Bügel aus Metall ist. Dies ist sehr positiv da dies garantiert, dass dieser nicht so schnell ausleiert. Die Ohrpolster selbst sind aus einem weichen Baumwollmaterial, sehr bequem und angenehm auf der Haut. Nach meinem persönlichen Empfinden sitzt das Headset bei mir optimal.

Klang

Das Headset hat einen sehr guten Bass. Ich persönlich mag dies, da ich es hauptsächlich zum Spielen und für Musik mit ordentlich Bass nutze. 

Mikrofon

Das Mikrofon ist ohne Mikrofonverstärker an meinem PC etwas zu leise. Deshalb habe ich den Mikrofonverstärker auf +10 dB gestellt.

Fazit

Ich bin mit der Stereoversion vollkommen zufrieden und habe auch nur 70 € im Amazon Warehouse bezahlt. Ich bin mit dem Headset soweit zufrieden und weiß nach einem Jahr Test die Freiheit ohne Kabel sehr zu schätzen. Ich werde mir wahrscheinlich nie wieder ein kabelgebundenes Headset kaufen. Das Headset sitzt nach einem Jahr Gebrauch auch noch gut und ist nicht ausgeleiert.

Ein Dank an Alex für den Review.

Headset Vergleich

Du hast noch kein Headset zum vergleichen hinzugefügt. Hier kannst du über das PLUS-Symbol Headsets zum Vergleich hinzufügen.

Weitere Tests

Lioncast LX50 Gaming Headset

Lioncast LX50 Gaming Headset im Test - Abnehmbares Kabel/Mikrofon (neue Version 2018)

Das Lioncast LX50 im Test. Gaming-Headset mit abnehmbarem Kabel und abnehmbarem Mikrofon (Version 2018). Der Preis von knappen 60 Euro macht das Headset besonders interessant. Viel Headset für wenig Geld. ...weiterlesen
AUKEY Kondensator-Mikrofon Set(GD-G1)

AUKEY Kondensator-Mikrofon Set(GD-G1) im Test mit viel Zubehör - Testaufnahmen

Heute teste ich ein sehr preiswertes Mikrofon-Komplettset von AUKEY. Das Set sticht durch seinen Preis und das viele Zubehör heraus. Ich habe alles getestet und auch Testaufnahmen erstellt. Eines der preiswertesten Modelle die ich finden konnte. ...weiterlesen
Lioncast LX20

Lioncast LX20 im Test - Preiswertes Gaming-Headset mit abnehmbarem Mikrofon

Das Lioncast LX20 ist ein preiswertes Headset mit abnehmbarem Mikrofon und einer Fernbedienung im Kabel. ...weiterlesen
Tonor Lavalier Mikrofon im Test

Tonor Lavalier Mikrofon im Test - Testaufnahmen (PC, LUMIX G81 und Motorola G4 ) und mehr

Das Tonor Mikrofon ist ein preiswertes Ansteckmikrofon. Mit Metallklemme und Popschutz. Mein Testbericht mit Video, Testaufnahmen und vielen großen Bildern. ...weiterlesen
Millso - ONIKUMA K1-B

Millso - ONIKUMA K1-B im Test - Günstiges Gaming-Headset mit LED Beleuchtung

Das K1-B ist ein preiswertes Gaming-Headset mit blauer LED Beleuchtung. Sehr guter Tragekomfort. ...weiterlesen
T.Bone MB85 Beta, U-Phoria UMC22 und Stativ im Test

Semiprofessionelles Mikrofonsetup für unter 100€ - T.Bone MB85 Beta, U-Phoria UMC22 und Stativ im Test

Mein semiprofessionelles Mikrofonsetup im Test. Ein T.Bone MB85 Beta mit Popschutz, einem Behringer U-Phoria UMC22 Audiointerface, einem XLR-Kabel und einem Stativ. All dieses Equipment hat nicht mehr als 100€ gekostet.  ...weiterlesen