Metis
Aktualisiert am: 30.01.2023, geschrieben von Marco
Artikel Bild
Bild
AGC Einstellung in Windows

Bei einigen Headsets findest du eine Option in den Audioeinstellungen, die sich AGC nennt. Ich erkläre dir, was das eigentlich ist. Welche Vorteile und welche Nachteile bringt AGC mit sich.

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Was ist AGC?

AGC ist eine englische Abkürzung für „Automatic Gain Control“. Auf Deutsch kann dies mit „Automatische Verstärkungsregelung“ übersetzt werden. AGC dient bei Headsets und Mikrofonen dazu, den Lautstärkepegel konstant zu halten, auch wenn sich das Eingangssignal stark ändert. Dies bedeutet, dass der Ton des Mikrofons automatisch erhöht wird, wenn du zu leise sprichst. Sprichst du dagegen zu laut ins Mikrofon, so wird die Lautstärke gesenkt.

Info: Wichtig: Nicht jedes Headset verfügt über AGC, sondern AGC ist modellabhängig! Am Ende des Artikels gibt es weitere Hinweise.
Zum Inhaltsverzeichnis springen

Wo sind die AGC-Einstellungen?

  1. Rechtsklick auf das Lautsprechersymbol in der Taskleiste.
  2. Wähle hier Audiogeräte.
  3. Wähle den Tab Aufnahmegeräte aus.
  4. Klicke auf den Reiter "Benutzerdefiniert".
  5. Hier siehst du, wenn vorhanden, ein Kästchen mit der Beschriftung AGC.
Bild
Mikrofoneinstellungen in Windows 10
Zum Inhaltsverzeichnis springen

Hat jedes Headset AGC?

Info: Das ist keine vollständige Liste! Dies sind nur zwei Modelle, wo ich AGC festgestellt habe. Wenn ihr weitere Modelle kennt, könnt ihr gerne einen Kommentar schreiben.

Hier zwei Modelle, bei denen AGC verfügbar war. In den Testvideos zum Mikrofon seht ihr, wie die Headsets ohne und mit AGC klingen.

Zum Inhaltsverzeichnis springen

AGC am Beispiel beim AOSO J9

Ab Minute 1:05 demonstriere ich das AOSO J9 mit aktiviertem und deaktivierten AGC. An diesem Beispiel seht ihr AGC in Aktion und könnt euch nun genau vorstellen, wie sich das anhört.

Video-URL
Zum Inhaltsverzeichnis springen

AGC über den Soundkartentreiber

AGC kann über die Treiber des Headsets zur Verfügung gestellt werden. Meist stellt die Soundkarte allerdings AGC zur Verfügung. Viele Onboard-Karten wie die Modelle von Realtek können das z. B.

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Vor- und Nachteile von AGC

Normales AGC kann nicht unterscheiden, ob ein lautes Geräusch dadurch entsteht, dass du zu laut redest oder du in die Hände klatschst. Das bedeutet, dass AGC dazu führen kann, dass du plötzlich ungewollt zu leise zu hören bist. Ich selbst nutze AGC nie, da ich nicht plötzlich lauter rede. Wenn du jemand bist, der beim Zocken stark rumschreit, dann senkt AGC automatisch die Lautstärke.

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Automatische Anpassung der Lautstärke ohne AGC - Weitere Möglichkeiten

Allerdings ist AGC nicht die einzige Option, welche die Lautstärke automatisch anpasst. Hast du diesen Haken also nicht, dann schau dir folgenden Artikel an.

Kurz und knapp, du weißt jetzt Bescheid. Falls du auf der Suche nach ausführlichen Testberichten zu Mikrofonen und Headsets bist, dann findest du meine Tests unter folgenden Links:

Über mich

Bild
ich small

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Die Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn du darüber etwas kaufst, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für dich bleibt der Endpreis gleich. Bitte den Adblocker ausschalten, ich bedanke mich.

Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.

Kategorie: